Gefahrenstellen und Unfälle in Bonn (Nordrhein-Westfalen)

Die heutige Bundesstadt Bonn war viele Jahre lang Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, seit 1999 ist sie zweiter Regierungssitz. Die Stadt liegt im südlichen Zipfel von Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Köln. Mit rund 311.000 Einwohnern  zählt Bonn zu den 20 größten Städten Deutschlands und ist zugleich Ziel zahlreicher Berufs-Pendler: Mehr als 136.000 Menschen zieht es täglich von außerhalb in die Bundesstadt zur Arbeit. Zudem nimmt Bonn eine Spitzenposition bei der KFZ-Dichte in Nordrhein-Westfalen ein. Es gibt also besonders viele Fahrzeuge pro Einwohner, was die Entstehung von Unfällen und Gefahren-Situationen begünstigen kann.

Der Rhein teilt die Stadt in zwei Teile, der Fluss kann über drei Brücken oder eine von mehreren Fähren im Stadtgebiet überwunden werden. Über die Autobahnen A59, A555 und A565 ist Bonn gut angebunden, zu den wichtigsten innerstädtischen Verkehrsachsen zählen die B9 und die Reuterstraße. Nächstgelegener Airport ist der Flughafen Köln/Bonn in rund 22 km Entfernung. Eine schnelle ICE-Anbindung gibt es über die Haltestelle Bonn/Siegburg.

Beliebte Ziele für Besucher sind unter anderem das Beethovenhaus, das Alte Rathaus, die Godesburg sowie die Museumsmeile oder die Rheinaue. Auch die alljährliche Kirschblüte oder Pützchens Markt ziehen Tausende Touristen an.

Hier sehen Sie aktuelle Gefahrenstellen in Bonn. Melden Sie selbst gefährliche Bereiche in Ihrer Umgebung durch Klick in die Karte.

Verkehr, Infrastruktur, Unfälle und Unfallursachen

In Bonn leben rund 311 Tausend Einwohner, es sind hier etwa 228 TausendFahrzeuge zugelassen. Im Bereich Bonn gibt es zahlreiche Gefahrenstellen und es passieren regelmäßig Unfälle. Auf den rund 129  Kilometern Straße in Bonn (davon 31km Autobahn, 28km Bundesstraße, 47km Landstraße und 22km Kreisstraße) kam es im Jahr 2015 zu insgesamt 7 Verkehrstoten und 1.725 Verletzten. Dies entspricht 5,5 Verletzten pro 1.000 Einwohner . Mit diesen Unfallzahlen liegt Bonn bundesweit im Mittelfeld der Verkehrsunfallstatistik.

Die Hauptunfall-Ursache auf den Straßen in Bonn waren Vorfahrt-Delikte sowie mangelnder Abstand. Auch unangepasste Geschwindigkeit führte zu einigen Unfällen.

Gefahrenstellen in der Region Bonn

In Bonn in Nordrhein-Westfalen werden von den Verkehrsteilnehmern aktuell rund 500 gefährliche Stellen gemeldet. In den meisten Fällen besteht hier Gefahr für Fußgänger und Radfahrer. Die angegebenen Risiken im Verkehr entstehen hauptsächlich aufgrund von Fehlverhalten durch Fahrer.

Bitte fahren Sie an allen Gefahrenstellen besonders umsichtig, hier kann es unter Umständen zu Unfällen kommen.

Aktuelle Twitter Meldungen der Polizei Bonn

Weiterführende Links