Gefahrenstellen und Unfälle im Rhein-Sieg-Kreis (NRW)

Der Rhein-Sieg-Kreis ist der zweitgrößte Kreis in Deutschland und liegt in der Region zwischen Köln und Bonn. Dort leben rund 600.000 Menschen in insgesamt 19 Städten und Gemeinden: Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Eitorf, Hennef, Königswinter, Lohmar, Meckenheim, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Niederkassel, Rheinbach, Ruppichteroth, Sankt Augustin, Siegburg, Swisttal, Troisdorf, Wachtberg und Windeck. Aus dem Rhein-Sieg-Kreis pendeln mehr Erwerbstätige aus als ein: Rund 80.000 Menschen kommen täglich zur Arbeit dorthin, knapp 160.000 verlassen den Kreis jeden Tag für ihren Job, die meisten davon nach Bonn und Köln.

Der Rhein Sieg Kreis umschließt quasi vollständig die Stadt Bonn in ihrer Mitte, quer hindurch verläuft der Rhein als wichtige Schifffahrtsroute. Die wesentlichen Autobahnen im Kreisgebiet sind die A3, A59 und A61, die das Gebiet in Nord-Süd-Achse durchschneiden. Fluggäste erreichen den Kreis via Flughafen Köln/Bonn, per Zug geht es am besten über den ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn.

Jährlich mehr als 600.000 Touristen freuen sich über zahlreiche Wanderwege, wie den Natursteig Sieg, die Feuerroute oder auch den Römerkanal-Wanderweg. Insbesondere das Siebengebirge mit Drachenfels und Petersberg sind beliebte Ziele für Einwohner und Besucher.

Hier sehen Sie aktuelle Gefahrenstellen im Rhein-Sieg-Kreis. Melden Sie selbst gefährliche Bereiche in Ihrer Umgebung durch Klick in die Karte.

Verkehr, Infrastruktur, Unfälle und Unfallursachen

Etwa 580.000 Menschen sind im Rhein-Sieg-Kreis zuhause, und in diesem Gebiet fahren ca. 390.000 Fahrzeuge auf den Straßen. Im Bereich des Rhein-Sieg-Kreises kommt es immer wieder zu Unfällen und es finden sich etliche Gefahrenstellen, für Fußgänger und Radfahrer ebenso wie für Kfz. Ca. 998 Kilometer Straße verlaufen durch den Rhein-Sieg-Kreis (davon 81km Autobahn, 136km Bundesstraße, 525km Landstraße und 257km Kreisstraße). In 2015 waren in Folge von Verkehrsunfällen insgesamt 11 Toten und 2.457 Verletzte  zu beklagen. Dies kommt 4,2 Verletzten pro 1.000 Einwohnern gleich. In der bundesweiten Unfallstatistik befindet sich der Rhein-Sieg-Kreis damit unterhalb des Durchschnitts, d.h. statistisch gesehen passieren hier etwas weniger Unfälle mit Verletzten als in anderen Städten oder Kreisen.

Zu den Unfällen im Rhein-Sieg-Kreis kam es in erster Linie durch Vorfahrt-Delikte sowie unangepasste Geschwindigkeit. Auch mangelnder Abstand war ein häufiger Unfall-Grund.

Gefahrenstellen im Rhein-Sieg-Kreis

Derzeit melden die Verkehrsteilnehmer im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen zahlreiche gefährliche Stellen. Meist ist es demnach besonders risikoreich für Radfahrer und Menschen, die zu Fuß unterwegs sind. Die Gefahr entsteht primär durch Fehlverhalten seitens der Fahrer.

Bitte fahren Sie an allen Gefahrenstellen besonders vorsichtig, es kann je nach Gegebenheiten Unfälle geben.

Aktuelle Twitter Meldungen der Polizei Rhein-Sieg-Kreis

Weiterführende Links

Polizei Rhein-Sieg-Kreis
Straßen NRW
General Anzeiger Bonn
Radio Bonn/Rhein-Sieg
WDR 2 Radio
WDR Lokalfernsehen