Verkehrsschilder – Gefahrenzeichen

Verkehrsschilder gehören zu unserem Alltag auf der Straße. Als Teil der Straßenverkehrsordnung (StVO) geben Sie den Verkehrsteilnehmern Anweisung, wie sie sich an bestimmten Verkehrspunkten zu verhalten haben. Man unterscheidet verschiedene Untergruppen von Verkehrsschilden, und zwar: Gefahrenzeichen, Vorschriftszeichen (z.B. das Stop-Schild), Richtzeichen (z.B. Vorfahrtszeichen), Zusatzzeichen (nur als Ergänzung zu zuvor genannten Zeichen) und Verkehrseinrichtungen (z.B. Schranken etc.).

Im Folgenden werden die Gefahrenzeichen (nach §40 StVO) und ihre Bedeutung genauer vorgestellt. Verkehrsschilder, die vor Gefahren warnen, sind überwiegend dreieckig mit der Spitze nach oben und rot umrandet. Ggf. können sie durch ein kleines, darunter montiertes Zusatzschild ergänzt werden, müssen es aber nicht. Das Zusatzschild kann die Gefahr genauer definieren, wie z.B. Ölspur, oder die Dauer (Länge) der gefährlichen Stelle anzeigen.

Der Standort des Schildes und somit die Entfernung zu der Gefahrenstelle ist abhängig von der Lage, ob innerorts oder außerorts. Innerorts steht das Gefahrenzeichen unmittelbar davor, außerorts je nach Situation ca. 150 – 300 Meter vor der Gefahrenstelle.

Zeichen GefahrenstelleGefahrenstelle (Zeichen 101)

Das rote Dreieck mit dem Ausrufezeichen warnt ganz allgemein vor einer Gefahr und wird in der Regel durch ein Zusatzzeichen näher definiert. Autofahrer sollten hier besonders vorsichtig fahren und jederzeit bremsbereit sein.

 

Zeichen Kreuzung oder Einmündung mit Vorfahrt von rechtsKreuzung mit Vorfahrt von rechts (Zeichen 102)

Eine gefährliche Kreuzung oder Einmündung naht, an der rechts vor links gilt. Dem von rechts kommenden Fahrzeug ist Vorrang zu gewähren.

 

Zeichen Kurve linksKurve (Zeichen 103)

Eine starke bzw. gefährliche Kurve, in diesem Fall eine Linkskurve, folgt in Kürze. Tempo reduzieren und nicht die Kurve schneiden. Das Verkehrszeichen gibt es natürlich auch mit dem Pfeil nach rechts für Rechtskurven.

 

Zeichen Doppelkurve zunächst linksDoppelkurve (Zeichen 105)

Das Schild warnt vor einer Doppelkurve, es folgen mindestens zwei stärkere Kurven hintereinander, die reduziertes Tempo und besondere Aufmerksamkeit verlangen. Das Schild gibt es auch in zwei Ausführungen, je nachdem ob zuerst eine Rechts- oder eine Linkskurve kommt.

 

Zeichen Gefälle 4%Gefälle (Zeichen 108)

Eine Strecke mit starkem Gefälle, in diesem Fall 4%, steht bevor (es gibt mehrere Ausführungen mit unterschiedlichem Gefälle). Bei längeren Bergabfahrten kann die Bremsleistung mit der Zeit abnehmen, da die Bremse stark beansprucht wird. Es empfiehlt sich, zur Entlastung öfters die Motorbremse zu nutzen.

 

Zeichen Steigung 4%Steigung (Zeichen 110)

Die folgende Strecke hat eine starke Steigung, hier 4%. Genau wie die Version mit starkem Gefälle gibt es von diesem Schild mehrere Varianten, und zwar jede volle Zahl zwischen 4% und 25%. Gefahr kann z.B. durch langsamere Fahrzeuge wie beladene Lkws entstehen, die Mühe haben, die Steigung hinaufzukommen.

 

Zeichen unebene FahrbahnUnebene Fahrbahn (Zeichen 112)

Mit Unebenheiten in der Fahrbahn ist zu rechnen. Dies können Schlaglöcher sein, aber auch Bodenschwellen, die bewusst zur Temporeduzierung / Verkehrsberuhigung installiert wurden.

 

Zeichen Schnee EisglätteSchnee- oder Eisglätte (Zeichen 113)

Das Schild mit der Schneeflocke warnt vor glatten Straßen durch Schnee und/oder Eis (insbesondere Blitzeis kann sehr tückisch sein). Es wird an besonders gefährlichen bzw. anfälligen Stellen aufgestellt. Bei entsprechendem Wetter sollte man besonders vorsichtig fahren und die Geschwindigkeit anpassen.

 

Zeichen Schleuder- oder RutschgefahrSchleuder- oder Rutschgefahr (Zeichen 114)

An diesen Stellen besteht Schleuder- oder Rutschgefahr. Dies kann beispielsweise bei Regen durch Aquaplaning vorkommen oder einfach nur durch eine verschmutzte Fahrbahn. Fahrzeuglenker sollten das Tempo reduzieren.

 

Zeichen SteinschlagSteinschlag (Zeichen 115)

Hier droht Gefahr durch Steinschlag. Das Schild steht meistens in bergigen Regionen, wo insbesondere nach einem Unwetter Geröll oder sogar größere Steine auf die Straße fallen bzw. dort bereits liegen können. Autofahrer sollten besonders vorsichtig fahren und auf Hindernisse vorbereitet sein.

 

Zeichen Split SchotterSplit, Schotter (Zeichen 116)

Die wegfliegenden Steine auf dem Schild zeigen an, dass auf der Fahrbahn Splitt und Schotter liegen könnte. Zum einen sollte besonders viel Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen gehalten werden, zum anderen sollten Autofahrer damit rechnen, dass der Fahrbahnbelag nicht die gewohnte Griffigkeit aufweist und sollten daher die Geschwindigkeit reduzieren.

 

Zeichen Seitenwind von rechtsSeitenwind (Zeichen 117)

Warnung vor Seitenwind – hier besteht insbesondere für Fahrzeuge, die eine große Angriffsfläche bieten (z.B. Lkws oder Pkw mit Wohnwagenanhänger), eine Gefährdung. Dieses Schild gibt es in zwei Ausführungen: Mit Warnung vor Wind von rechts oder von links. Da der Wind jedoch auch mal drehen kann und nicht immer aus einer bestimmten Richtung kommt, ist besondere Vorsicht erforderlich.

 

Zeichen Verengte FahrbahnVerengte Fahrbahn (Zeichen 120)

Das Verkehrsschild weist auf eine Engstelle hin, in diesem Fall eine beidseitig verengte Fahrbahn. Die Geschwindigkeit sollte reduziert werden. Es gilt besondere Vorsicht bei Gegenverkehr.

 

Zeichen einseitig rechts verengte FahrbahnEinseitig verengte Fahrbahn (Zeichen 121)

Auf einer Seite, entweder der eigenen oder der des Gegenverkehrs (es gibt zwei Schildervarianten), folgt eine Engstelle. Falls die Engstelle auf der eigenen Seite liegt, muss der Gegenverkehr ggf. durchgelassen werden.

 

Zeichen ArbeitsstelleArbeitsstelle (Zeichen 123)

Das Schild warnt vor einer Arbeitstelle bzw. Baustelle. Hier ist mit langsam fahrenden, plötzlich die Fahrbahn kreuzenden, Arbeitsmaschinen und Arbeitern zu rechnen. Hier ist es angemessen, das Tempo zu reduzieren und bremsbereit zu sein.

 

Zeichen StauStau (Zeichen 124)

Das Gefahrenzeichen kündigt eine häufige Staugefahr an. Gerade bei unübersichtlichen Stellen sollte man hier das Tempo reduzieren und Abstand halten, um Auffahrunfälle zu vermeiden. Bei Bedarf (situationsbedingt) können nachfolgende Fahrzeuge noch zusätzlich durch das Einschalten der Warnblinkanlage gewarnt werden.

 

Zeichen GegenverkehrGegenverkehr (Zeichen 125)

Das Schild, das vor Gegenverkehr warnt, steht meistens am Ende von Straßen, an denen es vorher keinen Gegenverkehr gab, wie z.B. Einbahnstraßen oder Straßen, die vorher mehrere Fahrspuren je Richtung hatten.

 

Zeichen UferUferstraße (Zeichen 129)

Das Verkehrsschild mit dem ins Wasser fallenden Auto bedeutet, dass die Straße zu einem Ufer (Gewässer wie Fluss oder See, manchmal einer Fähranlegestelle) führt. Gerade bei schlechten Sichtbedingungen wie Dunkelheit oder bei extremem Nebel / Regen sollte hier besonders vorsichtig und aufmerksam gefahren werden.

 

Zeichen LichtzeichenanlageLichtzeichenanlage/Ampel (Zeichen 131)

Das Schild macht auf eine in Kürze folgende Lichtzeichenanlage – Ampel – aufmerksam. Im Übrigen, falls die Ampel ausgefallen oder ausgeschaltet ist (wie es in einigen Städten grundsätzlich nachts der Fall ist), regeln Schilder die Vorfahrt.

 

Zeichen FußgängerFußgänger (Zeichen 133)

Vorsicht – Fußgänger können die Fahrbahn kreuzen bzw. auf der Fahrbahn laufen. Es gilt, besonders aufmerksam und bremsbereit zu sein.

 

Zeichen FußgängerübergangFußgängerüberweg (Zeichen 134)

Das Verkehrszeichen kündigt einen Fußgängerüberweg, umgangssprachlich auch Zebrastreifen, an. Tempo reduzieren und damit rechnen, dass Fußgänger die Fahrbahn betreten, ggf. abbremsen und anhalten. Auf dem Fußgängerüberweg und 5 Meter davor darf nicht geparkt werden, außerdem besteht Überholverbot.

Zeichen KinderKinder (Zeichen 136)

Vorsicht, Kinder sind hier häufig unterwegs. Das kann z.B. aufgrund eines nahe gelegenen Spielplatzes, Kindergartens oder einer Schule der Fall sein. Hier heißt es besonders vorsichtig sein, denn Kinder sind häufig mit dem Straßenverkehr noch nicht so vertraut und können Geschwindigkeiten nicht so gut einschätzen. Sie können zudem unvermittelt im Spiel auf die Straße laufen.

 

Zeichen RadverkehrRadverkehr (Zeichen 138)

Radfahrer können die Fahrbahn kreuzen oder beispielsweise am Ende von Radwegen auf die Fahrbahn ausweichen. Die Geschwindigkeiten von Fahrradfahrern sollten im Übrigen nicht unterschätzt werden, denn eBikes (Pedelec und S-Pedelec) erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Sie sind auf den ersten Blick nicht von Fahrrädern zu unterscheiden, können aber Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erreichen.

VZeichen Viehbetriebiehtrieb (Zeichen 140)

Es befindet sich ein landwirtschaftlicher Betrieb und/oder eine Weide in der Nähe. Tiere wie z.B. die auf dem Schild abgebildete Kuh könnten die Straße queren und/oder die Straße könnte durch diese verunreinigt sein.

 

Zeichen WildwechselWildwechsel (Zeichen 142)

Gefahr durch Wildwechsel besteht insbesondere in Wäldern. Die Gefahr ist erfahrungsgemäß im Morgengrauen und in der Dämmerung am höchsten. Einem Wild kann auch noch ein zweites folgen, hier ist besondere Vorsicht nötig.

 

Zeichen FlugbetriebFlugbetrieb (Zeichen 144)

Das Schild mit dem Flugzeug macht auf einen in der Nähe liegenden Flughafen aufmerksam, unabhängig von der Größe des Flugplatzes und unabhängig davon, ob er zivil oder militärisch genutzt wird. Der Fahrer / die Fahrerin sollte sich auf die Straße konzentrieren, keine Flugzeuge beobachten und nicht bei ggf. plötzlich auftretendem Fluglärm erschrecken.

 

Zeichen KraftomnibusseKraftomnibusse (Zeichen 145)

Hier besteht insbesondere eine Gefahr durch unaufmerksame, ein- oder aussteigende Fahrgäste oder Personen, die plötzlich über die Straße rennen, um den Bus noch zu erreichen, oder die unerwartet hinter dem die Sicht versperrenden Bus auftauchen.

 

Zeichen BahnübergangBahnübergang (Zeichen 151)

Es naht ein Bahnübergang. Das Schild alleine sagt noch nichts darüber aus, ob dieser beschrankt ist oder nicht. Gerade bei unbekannten Strecken heißt es hier besonders vorsichtig zu sein und ggf. das Tempo zu reduzieren und bremsbereit zu sein. Im Bereich des Bahnübergangs besteht selbstverständlich ein absolutes Halteverbot, der Bahnübergang ist immer unbedingt freizuhalten, auch bei Rückstau.

Zeichen Bahnübergang mit dreistreifiger BakeBahnübergang mit Bake (Zeichen 156)

Das Schild für den Bahnübergang in Verbindung mit der dreistreifigen Bake warnt vor einem unbeschrankten Bahnübergang in ca. 240 Metern Entfernung.

 

Zeichen Dreistreifige BakeBake drei-, zwei oder einstreifig (Zeichen 157, 159, 162)

Das Schild mit der Bake gibt es in insgesamt sechs verschiedenen Ausführungen: Mit ein, zwei oder drei Baken sowie für die Aufstellung rechts und für links. Es warnt vor einem Bahnübergang, die Anzahl der Baken weist auf die Entfernung hin. Eine Bake steht hierbei für ca. 80 Meter.