Schweinfurt

Gefahrenstellen und Unfälle in Schweinfurt (Bayern)

Der Regierungsbezirk Unterfranken liegt im Bundesland Bayern, dort findet sich die Stadt Schweinfurt. Hier wohnen in etwa 53.400 Einwohner, vor Ort sind ungefähr 28.160 Pkw, 2.050 Motorräder, 1.970 Lkw und 50 Busse zugelassen.

Die Stadt Schweinfurt wird von dem eigenständigen Landkreis Schweinfurt, dessen Landratsamt sich in der Stadt befindet, vollständig eingeschlossen. Der Fluss Main durchquert das Stadtgebiet mit einem Hafen für den Güterumschlag und Sportboote.

Die Autobahn A70 (Bayreuth - Schweinfurt) führt durch den Süden der Hochschulstadt. Knapp einen Kilometer westlich der Stadtgrenze am Autobahndreieck Werntal bei Bergrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) besteht Anschluss an die Autobahn A71 (Südharz - Werntal). Das Autobahnkreuz Schweinfurt/Werneck, wo die A70 die längste deutsche Autobahn, die A7, kreuzt, liegt trotz des Namens nicht in Schweinfurt, sondern wenige Kilometer südwestlich bei Werneck.

Der Flugplatz Schweinfurt-Süd liegt wenige Meter südlich des Stadtgebietes in Gochsheim. Der Sonderlandeplatz mit seiner Graspiste wird vom Aero-Club Schweinfurt betrieben und wird hauptsächlich mit Segelflugzeugen, kleineren Motorflugzeugen und Motorsegelfliegern genutzt. Der nächste Flughafen mit Linienbetrieb ist der Airport Nürnberg, der ca. 100 km südöstlich liegt. Der größte deutsche Flughafen, der Flughafen Frankfurt am Main, ist ca. 150 km westlich.

Seit kurz nach der Jahrtausendwende halten am Hauptbahnhof Schweinfurt keine überregionalen Züge mehr, dies soll sich jedoch ab 2028 wieder ändern. Es halten derzeit zahlreiche Regionalzüge am Bahnhof, mit denen sich neben den Städten in der Umgebung, auch weiter entfernte Städte wie Frankfurt am Main oder Nürnberg ohne Umsteigen erreichen lassen.

Die Stadt Schweinfurt verfügt über mehrere Museen wie das Deutsche Bunkermuseum, das Museum Georg Schäfer, das Museum Otto Schäfer (frühere Privatbibliothek), die Kunsthalle, das Naturkundliche Vogelmuseum, das Gunnar-Wester-Haus und das Stadtgeschichtliche Museum im Alten Gymnasium. Weitere Sehenswürdigkeiten sind z.B. die Altstadt, das Rathaus, der Marktplatz mit dem Friedrich-Rückert-Denkmal und dem Rückert Geburtshaus, der Bauschenturm, die Heilig-Geist-Kirche, die St.-Johannis-Kirche, der Künstlerhof Oberndorf, das Kunstwerk Anker auf der Schleuseninsel, der Wildpark an den Eichen und das Gelände der Bayerischen Landesgartenschau 2026.

Zu den größten Unternehmen in Schweinfurt gehören u.a. die Automobilzulieferer Schaeffler Technologies und ZF, SKF, Bosch Rexroth, die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge und die Telekom mit einem Call-Center. Fresenius Medical Care hat hier ein Technologiezentrum und Werk für die Produktion von Dialysegeräten und anderen medizintechnischen Geräten. Weitere wichtige Arbeitgeber sind die Stadt selbst und die Stadtwerke, die Hochschule sowie das Leopoldina-Krankenhaus.

Verkehr, Infrastruktur, Unfälle und Unfallursachen

Ungefähr 41.130 Erwerbstätige verlassen täglich ihre Heimatstadt für die Arbeit und kommen nach Schweinfurt, ca. 7.320 Menschen pendeln in die Gegenrichtungen und gehen an anderer Stelle einer Beschäftigung nach. In und um Schweinfurt sind diverse Gefahrenstellen verzeichnet, es kann immer wieder zu kritischen Situationen im Verkehr kommen. In Summe 1 Verkehrstote und 262 Verletzte wurden in Schweinfurt in 2018 auf den rund 199,9 Kilometern Straße (davon 5 km Autobahn, 11 km Bundesstraße, 14 km Landstraße, 4 km Kreisstraße und 166,3 Kilometern Gemeindestraße) gezählt. Bezogen auf 1000 Einwohnern ergibt das 4,9 Verletzte. Bundesweit gesehen beträgt der Durchschnitt 3,71, Schweinfurt befindet sich also über dem Durchschnitt in der Verkehrsunfall Statistik. Bei Unfällen mit Personenschaden waren vorwiegend beteiligt: Fußgänger (4%), Radfahrer (21%), Motorrad/Mofa (11%), Pkw (59%), Lkw (3%), Bus (2%).

Gefahrenstellen in der Region Schweinfurt

Die Verkehrsteilnehmer aus Schweinfurt in Bayern teilen aktuell 1 gefährliche Stellen mit. In den meisten Fällen besteht hier Gefahr für PKW und Fußgänger. Dabei geht die gemeldete Gefahr primär von Fehlverhalten der Fahrer aus, berichten die Verkehrsteilnehmer. Die meisten Meldungen / Kommentare zu Gefahrenstellen in Schweinfurt, aktuell 0, gibt es in der Nähe von A70 (97424 Schweinfurt). Bitte passen Sie Sie an allen Gefahrenstellen in Schweinfurt besonders auf, hier sind möglicherweise Unfällen zu befürchten.

Weiterführende Links

Polizei Schweinfurt
Bayerische Straßenbauverwaltung
Schweinfurter Tagblatt (Main-Post)
Schweinfurter Anzeiger
Radio Bayern 3
Radio Primaton
TV Mainfranken

Twitter Feed Polizei