hier steht ein Text
Gefahrenstellen
Gefahr für
Fußgänger Radfahrer Motorrad/Mofa PKW LKW Bus Sonstige
Art der Gefahr
Unübersichtliche Stelle Fehlverhalten durch Fahrer Fehlverhalten durch Fußgänger Straßenverhältnisse Wetter (Glätte, Nebel, etc.) Sonstige
Anzahl Unterstützer
> 1
> 5
> 10
Unfallstellen(bitte reinzoomen)
Jahr
2017
2018
2019
2020
2021
Beteiligte
Fußgänger Radfahrer Motorrad/Mofa PKW LKW Sonstige
Sichereren Schulweg berechnen (Beta-Version)
Gefahrenlevel zulassen
 
10 min
750 m
Sicherere Route
10 min
750 m
Schnellste Route
Hinweis: Die Schulweg-Berechnung ist eine datenbasierte Planungshilfe zur Suche eines möglichst sicheren Schulwegs. Dies muss in der Praxis nicht immer der geeignetste Weg sein, sondern soll lediglich als Empfehlung dienen. Eltern sollten stets selbständig den für Ihr Kind geeignetsten Schulweg wählen.

Sie haben Anmerkungen oder Vorschläge zur Optimierung des Schulweg-Planers? Wir freuen uns über Ihre Mail an kontakt@gefahrenstellen.de.
Dies ist eine Meldung
Dies ist eine Meldung
Gefahrenstelle
Weitere Angaben (optional)
Gefahrenauslöser
Gefahr für ...
Art der Gefahr

Gefahrenstellen auf Straßen erkennen und melden

Eine unübersichtliche Kreuzung kann schnell zur Gefahr für Fahrradfahrer, Fußgänger oder andere Verkehrsteilnehmer werden. Kennst Du Gefahrenstellen in Deiner Umgebung? Teile Deine Beobachtungen mit unserer Community und hilf mit, für sichere Straßen in Deiner Umgebung zu sorgen. Das Ziel von gefahrenstellen.de ist es, Risikobereiche im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen – und zwar bevor dort ein Unfall passiert. Und dabei kann jeder mithelfen: Über unsere App oder unsere Website kannst Du mit wenigen Klicks selbst Gefahrenstellen melden und kurz beschreiben. So können zukünftig andere Verkehrsteilnehmer über den Unfallatlas frühzeitig gewarnt werden, wenn auf ihrem Weg eine Gefahrenquelle gemeldet wurde, und daraufhin ihr Fahrverhalten anpassen.

Initiative für sichere Straßen will Gefahren beseitigen

Unser Ziel ist es, die Straßen für alle ein wenig sicherer zu machen, insbesondere natürlich für die schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrer und Fußgänger. Die Initiative möchte gemeinsam mit ihren Partnern aus Wissenschaft und Verkehrsplanung langfristig für weniger Verletzte und Tote im Verkehr und sicherere Straßen sorgen. Welchen wichtigen Beitrag Eure Meldungen hierzu leisten und welche Funktionalität Euch künftig auf dieser Webseite erwarten, erfahrt Ihr hier.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!